2 Wochen mit einem CGM – Kontinuierliche Gewebszuckermessung

2 Wochen mit einem CGM – Kontinuierliche Gewebszuckermessung

Im Zusammenhang mit dem “Lauf zwischen den Meeren” am 24.05. 2014 hatte ich das Glück zwei Wochen lang ein CGM/CGMS (Continous Glucose Monitoring System) von nintamed testen zu dürfen. Da man mit diesem System eine lückenlose Übersicht der eigenen Blutzuckerwerte hat, ist es eigentlich für jeden Diabetiker interessant. Das CGM ist vergleichsweise ca. so groß wie eine kleine normale Batterie und kann wahlweise am Bauch, Arm, Bein, etc. angebracht werden. Ich habe meins am Arm getragen und muss sagen, dass es mich wirklich nicht gestört hat.

für mich am angenehmsten ... das CGM am Arm

für mich am angenehmsten … das CGM am Arm

Nach 2 Tagen habe ich auf facebook gepostet, dass ich das CGM schon jetzt nicht mehr hergeben möchte. Mir hat es besonders den Arbeitsalltag erleichtert, da ich es in meinem Job häufig nicht schaffe mich ausreichend zu messen. Mit dem Sensor musste ich nur kurz auf den Dexcom Empfänger schauen und schon hatte ich einen Wert und eine Tendenz (steigt der BZ gerade an oder fällt er ab. Wenn ja, wie stark?). Sehr hilfreich. Auch in der Nacht konnte ich ein paar aufschlussreiche Beobachtungen machen. In der 4. Nacht war ich 2 Stunden lang! in einer Hypo und habe es nicht gemerkt… (Alarmsignale am CGM hatte ich leider ausgeschaltet, weil ich dachte ich bräuchte sie nicht… pah!) … morgens bin ich dann mit einem 200er Wert aufgewacht. Eine klassische Gegenregulation. Mit CGM so einfach zu erkennen.

Am Morgen danach....

Am Morgen danach….

Kurz vor meinem Start beim LzdM war mein BZ bei 210, allerdings mit einer abfallenden Tendenz. So habe ich mir 10 Minuten vor Start noch eine Banane genehmigt und kam mit einem 180er Wert aus dem Lauf. Eine Stunde nach dem Lauf war der Wert bei 130. Was soll ich sagen… ein System welches den Diabetes-Alltag wirklich erleichtern kann!

Momentan wird ein CGM von den Krankenkassen nur in ganz seltenen Ausnahmen genehmigt, da es nicht als “Hilfsmittel” zugelassen ist. Das ist sehr schade, denn es erhöht die Lebensqualität um ein Vielfaches. Nicht nur die Lebensqualität, auch der Diabetes ist so viel einfacher einzustellen, zu kontrollieren und es gäbe nur noch streberhafte Hba1c Werte :) Also liebe Krankenkassen: Bitte geht nochmal in euch und denkt daran, wie glücklich ihr uns Diabetiker machen würdet und wie gut wir alle eingestellt wären.

IMG_6330a

schick getaped damit es länger hält

 

der Dexcom Empfänger  Tendenz weiter sinkend! Nun aber schnell handeln!

der Dexcom Empfänger
Tendenz weiter sinkend! Nun aber schnell handeln!

 

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: