Diabetes Packliste für Kurzreisen

Morgen ist es soweit… ich kann endlich mal wieder etwas Reiseluft schnuppern :)

Ich fliege für 10 Tage nach Island! :)

Heute möchte ich euch meine klassische, nicht zu große Diabetes Packliste vorstellen, die ich für Reisen bis zu ca 3 Wochen aufgestellt habe.

das muss mit!

Was immer mit MUSS

° Mein Messgerät mit ausreichend Teststreifen und einem Ladekabel

° ein Ersatzmessgerät

° 3 Pens. Meine Basis und Bolus Pens plus einen als Ersatz

° 2 Stechhilfen, falls die eine kaputt geht

° ausreichend Insulin. Mindestens die doppelte Menge

° ausreichend Pennadeln und Lanzetten (ehhmm.. das fällt bei mir etwas schwach aus, da ich nicht so ein fleißiger Nadelwechsler bin…)

° Ketonteststreifen

° Traubenzucker und andere Hypo-Helfer

° den Diabetiker Reiseausweis in 25 Sprachen. Besonders sinnvoll, wenn man in ein Land fährt, in dem wenig Englisch gesprochen wird und man selber die Landessprache nicht spricht. (gibt es bei Diabetologen)

° das blaue Mediband welches mich als Diabetikerin “outet”

° Das “Medical Certificate for Airline Passengers” – Ich nehme es vorsichtshalber immer mit, falls ich am Flughafen doch mal gefragt werde

° meine Alltags-Diabetetasche (in der ist alles was ich aktuell brauche)

° eine wasserfeste Tasche (in der befindet sich alle Erstatzmedis und -hilfsmittel. Außerdem sehr hilfreich bei sportlichen Aktivitäten wie Rafting, Segeln, etc.)

Medical Certificate for Airline Passengers

 

ein sehr durchdachtes und sinnvolles Geschenk von Freunden für meine Weltreise.

ein sehr sinnvolles Reisegeschenk von Freunden für meine Weltreise

 

Dieses Mal nicht dabei, sonst aber sehr hilfreich für Reisen in wärmere Regionen. Für Island wohl leider nicht nötig ;) Ich habe hier schon einmal von den FRIO Kühltaschen geschwärmt

FRIO Taschen

 

Dieses Mal auch dabei – ein Diabetes Tagebuch.

Ich arbeite auf etwas hin ;)

Dia Tagebuch

 

Vielleicht habt ihr noch andere Sachen auf eurer Packliste oder würdet etwas von meiner niemals mitnehmen. Wie sieht es bei euch aus?

Ich weiß, dass bestimmt vielen die Notfallspritze fehlen wird. Aber da ich alleine reise, wüsste ich eh nicht, wer mir die Spritze geben sollte, warscheinlich am ehesten die Sanitäter und die haben selbst welche dabei. Ich bin sehr feinfühlig was Hypos und und Überzucker angeht und konnte mir in den letzten 20 Jahren zum Glück immer selbst helfen. Würde ich zu zweit oder in einer Gruppe reisen, wäre das sicher etwas anderes. Das muss jeder selbst abschätzen, wie man sich am sichersten fühlt.

Während meiner Reise halte ich euch über den Hashtag #reisenmittyp1 und #bentegoesiceland auf Instagram, Twitter und Facebook auf dem Laufenden.

Solltet ihr besondere Geheimtipps haben, würde ich mich über Inspiration von euch freuen. (besonders schöne Natur, ein schönes Cafe, Shop, etc.)

 

3 Comments On This Topic
  1. Nicole
    19. April 2014

    Oh… Island :) wünsche dir viel Spaß und schick mir nen Isländer vorbei :)

  2. Andrea Liebig
    19. April 2014

    Island ist ein karges und dennoch wunderschönes Land. 3 km vor der Gletscherlagune gibt es einen Gletschersee, unbedingt ranfahren (wunderschön)! Ich habe die App diabetes plus runtergeladen, so brauche ich kein Papier Tagebuch. Lebensmittel sind sehr teuer. Man bekommt sie in den kleinen Läden, die man bei den Tankstellen findet. Viel Spaß

  3. klaeuiblog
    19. April 2014

    Diabetes-Packliste

    Drüben bei Bente in ihrem Blog reisen-mit-typ1.de bin ich auf ihre Diabetes-Packliste für (Kurz-)Reisen gestossen. Da ich auch gerade am Packen für eine Woche Städteferien in Kopenhagen bin, nehme ich das gleich mit als Grund aufzuzeigen was ich so für…

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: