“Wir sind Blutsbrüder und -schwestern”

Seit dem diesjährigen T1DAy gibt es eine neue Diabetes Kampagne :) Nach der “Ice Bucket Challenge” im letzten Jahr soll nun die Blutsbrüder Kampagne (www.wir-sind-blutsbrueder.de)  auf Diabetes aufmerksam machen und zu mehr Akzeptanz beitragen.

Ich wurde gleich doppelt von Mel und Finn nominiert und freue mich darüber mitzumachen.

Hier ist also mein “Blutsbruder”

 

mein Blustbruder Matthias

mein Blustbruder Matthias

 

Matthias ist mein Freund und gleichzeitig auch bloggender Typ1 Diabetiker ;) typ1liveblog

Das schöne daran einen Diabetiker als Freund und Blutsbruder zu haben ist, dass er mich versteht. Er kennt das Gefühl, dass ich Nachts bei einer Hypo nicht aufstehen mag um etwas dagegen zu tun oder das ich bei einer Überzuckerung einfach eine Pause brauche. Ich musste ihm von Anfang an nichts erklären. Als ich meine Pumpe bekam konnte er mir helfen den Katheter zu setzen, wenn einer von uns Teststreifen oder Insulin vergisst, können wir davon ausgehen, dass der andere genug dabei hat. Außerdem können wir sogar gemeinsam auf Dia-Veranstalltungen gehen und haben beide unseren Spaß daran.

Danke, dass du für mich da bist und mir bei nächtlichen Hypos den Apfelsaft bringst :*

 

Über die Kampagne:

„Über 2.000.000 Menschen in Deutschland, darunter auch viele Kinder, müssen sich täglich Insulin spritzen, um ihren Diabetes zu behandeln. Für die genaue Insulindosis messen sie ihren Blutzucker. Dafür stechen sie sich bis zu 8-mal täglich in die Finger. Wer als Kind Diabetes bekommt, hat dies bis zum Ende seines Lebens unvorstellbare 200.000-mal getan.

Die Kampagne “Wir sind Blutsbrüder” soll dazu beitragen, dass Menschen, die tagtäglich mit Diabetes leben müssen, mehr Akzeptanz erhalten.
Wir haben einen Traum! Zusammen mit euch möchten wir durch die Blutsbrüder-Kampagne neben der besseren Akzeptanz auch Spendengelder für die patientenorientierte Diabetes-Forschung sammeln. Bitte helft mit, diesen Traum zu verwirklichen!“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: